wonderlan_feather

Leicht wie eine Feder oder schwer wie ein Elefant?


Individuell und einzigartig. Jeder Körper ist verschieden und unterliegt unterschiedlichen Bedürfnissen und Bedingungen, um gut schlafen zu können.

Auf einer flachen Unterlage gerade zu liegen, belastet die Hüften und Schultern - unabhängig vom Gewicht. Bei den meisten Menschen ist die Zone um Hüften und Bauch am schwersten, daher brauchen sie hier die Unterstützung der Matratze. Beine, Schultern und Arme hingegen sind relativ leicht. Um den gesamten Körper gut zu betten, benötigt man daher ein Bett mit individuellen Anpassungsmöglichkeiten.

Egal ob man leicht oder schwer ist – beim Schlafen wird Druck auf den Körper ausgeübt. Ein gutes Bett besteht aus Materialien und Federn, die nicht nachgeben, sondern an der richtigen Stelle die erforderliche Unterstützung bieten. Der Körper sucht sich beim Schlafen immer die bequemste Stellung. Mit einer persönlich angepassten Matratze findet er die optimale Schlafstellung.

Vollkommene Federung

Betten mit einer ausgereiften, gut entwickelten Taschenfederung kompensieren zusätzlich Körpergewicht. Je größer die Anzahl der Umdrehungen der Spirale, desto mehr Stütze bietet sie dem Körper. Die Druckverteilung ist besonders wichtig für den Schlaf. Die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Härten von weich bis extra hart zu wählen, sorgt dafür, dass jeder unabhängig von Gewicht und Größe das richtige Bett für einen guten Schlaf
findet.

Verstellbares Bett bietet zusätzliche Stütze

Ein schwerer Körper benötigt zusätzliche Unterstützung. Ein verstellbares Bett kann diese Anforderung erfüllen. Neben der Entlastung von Kreuzbein und Hüften kann ein verstellbares Bett auch die Durchblutung der Beine verbessern. Das Rücken- und Fußende wird mit einer stufenlosen Fernsteuerung eingestellt.

Ein individuell angepasstes Bett lässt den Nutzer leichter in einen tiefen, behaglichen Schlaf fallen.

(Image from flickr)

Similar Articles